Elon Musk baut eigenen Supercomputer auf - xAI-Technologie im Zentrum von Entwicklung

Index

Elon Musk baut eigenen Supercomputer auf - xAI-Technologie im Zentrum von Entwicklung

DerVisionär und Unternehmer Elon Musk hat einen neuen Meilenstein in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz gesetzt. Mit dem Aufbau eines eigenen Supercomputers will Musk die Möglichkeiten der xAI-Technologie voll ausnutzen und neue Wege in der Forschung und Entwicklung beschreiten. Die xAI-Technologie, die für extreme Artificial Intelligence steht, soll es ermöglichen, komplexe Probleme zu lösen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Mit dieser Initiative will Musk die Zukunft der künstlichen Intelligenz entscheidend mitgestalten und die Grenzen der Technologie weiter ausweiten.

Elon Musk entwickelt eigenen Supercomputer mit xAI-Technologie

Zuvor hatte das Medium The Information berichtet, dass die Gespräche über den Deal mit einem potenziellen Wert von zehn Milliarden Dollar beendet worden seien. Unter anderem habe Oracle die von Musk verlangte Bauzeit als unrealistisch betrachtet, hieß es unter Berufung auf mehrere an den Verhandlungen beteiligte Personen.

Zudem habe der SAP-Konkurrent Bedenken zur Stromversorgung geäußert. Das Geschäft sollte eine bestehende Abmachung erweitern, bei der xAI Nvidia-Chips für die Künstliche Intelligenz (KI) von dem Cloud-Anbieter mietet.

Musk setzt auf Eigenentwicklung

Musk setzt auf Eigenentwicklung

Elon Musk schrieb auf X, xAI müsse schneller sein als jedes andere KI-Unternehmen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Wenn unser Schicksal davon abhängt, mit Abstand der Schnellste zu sein, müssen wir das Lenkrad selbst in die Hand nehmen statt auf dem Rücksitz zu sitzen.

Stattdessen plant Musk, einen eigenen Supercomputer zu entwickeln. Der Nachfolger des Chatbots Grok, Grok 2, sei mit 24.000 von Oracle gemieteten H100-Chips trainiert worden und dürfte vermutlich kommenden Monat veröffentlicht werden.