Hückeswagen: Regenrückhaltebecken Winterhagen wird erweitert

Index

Hückeswagen: Regenrückhaltebecken Winterhagen wird erweitert

Die Stadt Hückeswagen setzt ein wichtiges Projekt um, um die Wasserinfrastruktur in der Region zu verbessern. Das Regenrückhaltebecken Winterhagen, ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes in der Region, wird erweitert und modernisiert. Durch diese Maßnahme soll die Überschwemmungsgefahr in der Umgebung reduziert werden. Die Stadtverwaltung hat sich für diese Investition entschieden, um die Sicherheit der Bürger und die Integrität der Infrastruktur zu gewährleisten. Die Arbeiten sollen in Kürze beginnen und werden voraussichtlich einige Monate dauern.

Winterhagen: Regenrückhaltebecken wird erweitert – Millionen-Investition für bessere Wasserwirtschaft

Von Stephan Büllesbach

Wer an der Bushaltestelle Winterhagen in Richtung Bergisch Born steht, der hat ein kleines Biotop im Rücken – aber in der Regel weiß er nichts davon. Schirme ein Industriezaun und viel Grün auf vielen Metern den Blick auf das ab, was dahinter liegt. Dabei ist das durchaus spannend, auch wenn es nicht wirklich den Anschein hat. Und teuer ist es auch noch dazu, denn es handelt sich um ein Millionenbauwerk – im Boden.

InfoWasser wird gedrosselt an Bach abgegeben

InfoWasser wird gedrosselt an Bach abgegeben

Starkregen: Wenn es heftig regnet, wird zunächst das Regenüberlaufbecken bis zu einem Nutzvolumen von 440 Kubikmetern befüllt. Kommen weitere Niederschläge hinzu, steigt der Wasserspiegel an, so dass kurzfristig vorgereinigtes Mischwasser in das dahinter liegende Rückhaltebecken eingeleitet wird. Dieses wird gedrosselt in den Dörpebach eingeleitet, so dass es nicht zu einem Sturzbach kommt, der die Uferböschung beschädigt und Kleinstlebewesen im Bach tötet.