Hünxe: Leitungsbruch in Kindertagesstätte bringt Eltern in Schwierigkeiten - Abriss und Neubau?

Index

Hünxe: Leitungsbruch in Kindertagesstätte bringt Eltern in Schwierigkeiten - Abriss und Neubau?

In der Kindertagesstätte in Hünxe ist ein Leitungsbruch aufgetreten, der für die Eltern große Schwierigkeiten bedeutet. Durch den Bruch ist die Einrichtung nicht mehr sicher und muss daher vorsorglich geschlossen werden. Die Folgen sind für die betroffenen Familien gravierend, denn sie müssen nun alternative Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder finden. Doch die Frage bleibt, wie es zu diesem Leitungsbruch kommen konnte und wie die Stadt Hünxe reagiert. Ein Abriss und Neubau der Kindertagesstätte wird bereits in Erwägung gezogen. Wir werden den Verlauf der Ereignisse weiter verfolgen und über die neuesten Entwicklungen berichten.

Zugsperrung in Hünxe: Kita-Eingang bleibt geschlossen - Eltern in Ungewissheit

Der Eingangsbereich des Evangelischen Familienzentrums in Hünxe sieht einladend aus. Schließlich heißt es ja auch „KommRein“. Nur Reinkommen darf man derzeit nicht: Die Kita ist zugesperrt. Für wie lange? Niemand weiß es.

Natalie Große wohnt mit ihrer Familie in Hünxe. Sie ist enttäuscht. „NRW spart gerade an unserer Zukunft“, sagt sie. Die Eltern in Hünxe sind besorgt und frustriert, weil die Kita-Eingangstür plötzlich geschlossen bleibt.

Bruch im Kindergarten: Leitungsproblem in Hünxe sorgt für Unruhe

Bruch im Kindergarten: Leitungsproblem in Hünxe sorgt für Unruhe

Die Eltern in Hünxe stehen vor einem Rätsel. Die Kita-Eingangstür bleibt geschlossen, ohne dass es eine offizielle Ankündigung gibt. Die Eltern sind verunsichert, weil sie nicht wissen, wie lange die Kita geschlossen bleibt.

Die Kitas in Dinslaken, Voerde und Hünxe sind von einem Leitungsproblem betroffen. Die Eltern fordern eine Lösung, um ihre Kinder wieder in die Kita zu bringen.

KommRein nicht möglich: Leitungsbruch in Hünxe-Kita ruiniert den Tag