Vorträge und Spaziergänge in Wermelskirchen zum Thema Wald besuchen

Index

Vorträge und Spaziergänge in Wermelskirchen zum Thema Wald besuchen

Die Naturfreunde in Wermelskirchen laden ein zu einer Serie von Vorträgen und Spaziergängen, die sich dem Thema Wald widmen. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe können Interessierte expertenwissen zu diesem wichtigen Ökosystem erwerben und gleichzeitig die Schönheit der Natur in Wermelskirchen erleben. Die Vorträge werden von Fachleuten gehalten, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen teilen werden. Anschließend können die Teilnehmer an geführten Spaziergängen durch den Wald teilnehmen, um die theoretischen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an alle, die sich für die Natur und Umwelt interessieren und mehr über den Wald erfahren möchten.

WaldBesuche in Wermelskirchen: Diskussionen und Spaziergänge zum Thema Wald

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang. Zwar rollen dunkle Wolken über das Bergische Land, aber Friedhelm Hürten ist optimistisch. Er kennt das bergische Wetter und er kennt den heimischen Wald. Deswegen hat der Vertreter vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und den Grünen auch die Leitung der Exkursion übernommen.

Dass es in Wermelskirchen und in benachbarten Städten allerdings auch viele andere Akteure gibt, die sich Gedanken um den heimischen Wald machen, zeigt sich schon beim Treffen zur Exkursion in Pohlhausen. BUND und Grüne haben zum Aktionstag eingeladen. Ihre Vertreter spazieren mit. Aber sogar Ralf Petercord vom Umweltministerium und der bundesweit renommierte Forstwissenschaftler Wilhelm Bode sind gekommen. Auch Vertreter des Hegerings gehen mit. Robert Schmitz von der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) ist dabei. Vertreter der Kirchengemeinde in Radevormwald, die selbst Waldbesitzer ist, nehmen teil. Genauso auch Mitglieder der Waldgenossenschaft in Remscheid.

Die Diskussion zum Start des Spaziergangs