Weeze: Falsche Alarme bereiten der Feuerwehr Probleme​.

Weeze: Falsche Alarme ein Problem für die Feuerwehr​

In der Gemeinde Weeze sind falsche Alarme zu einem zunehmenden Problem für die örtliche Feuerwehr geworden. Laut aktuellen Berichten wurden in den letzten Monaten vermehrt Einsätze ausgelöst, die sich letztendlich als Fehlalarme herausstellten. Dies führt nicht nur zu einer unnötigen Belastung der Einsatzkräfte, sondern auch zu einer Gefährdung der Sicherheit in der Gemeinde. Die Verantwortlichen suchen nun nach Lösungen, um die Anzahl der falschen Alarme zu reduzieren und die Effizienz der Feuerwehr zu verbessern.

Falsche Alarme in Weeze: Feuerwehr rückt Mal ohne Notwendigkeit aus

Die Freiwillige Feuerwehr in Weeze hat Bilanz gezogen: Michael Winthuis, Leiter der Feuerwehr, sowie Dominik Behet, stellvertretender Leiter, fassten im Weezer Rat die Einsätze im Jahr 2023 zusammen: 157 Mal mussten die Kameraden ausrücken. Die häufigsten Einsätze waren gar nicht nötig: 33 Mal löste ein Brandmelder fälschlicherweise aus, 23 Mal gab es einen blinden Alarm, sechs Mal einen böswilligen Alarm. In Summe macht das 62 Einsätze ohne wirkliche Notwendigkeit. Die häufigsten „richtigen“ Einsätze waren: 39 Brandeinsätze, 13 Einsätze, weil Öl, Gas oder Ähnliches ausgetreten ist, zwölf Einsätze, bei denen ein Mensch in Notlage befreit worden ist. „Ich kann vor der Feuerwehr nur meinen Hut ziehen. Dass sie dieser so wichtigen Aufgabe neben ihrem Job ehrenamtlich nachgehen, nötigt mir den allergrößten Respekt ab“, sagte Weezes Bürgermeister Georg Koenen.

„Die ZUE stellt die Feuerwehr weiter vor besondere Herausforderungen“, sagte Winthuis. Immer wieder komme es zu Alarmierungen von der Zentralen Unterbringungseinrichtung am Flughafen. Dort gibt es zwar inzwischen Kompensationsmaßnahmen. Das heißt: Mitarbeiter vor Ort können die Feuerwehr innerhalb von Sekunden informieren, sollte es sich um einen Fehlalarm handeln. „Da geht es aber wirklich nur um wenige Sekunden. Das bedeutet für uns, dass wir trotzdem öfter ausrücken müssen – ohne Notfall“, sagte Dominik Behet.

Als „erfreulich“ bezeichnet Michael Winthuis die Mitgliederentwicklung: Insgesamt gibt es 87 Aktive bei der Feuerwehr, zudem 34 Mitglieder der Ehrenabteilung und 33 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.

Heike Becker

Ich bin Heike, Journalistin bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Fokus auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns dreht sich alles um Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Nachrichten. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben und der Berichterstattung über relevante Themen, die unsere Leserinnen und Leser interessieren. Mit fundierten Recherchen und einem kritischen Blick auf aktuelle Geschehnisse möchte ich dazu beitragen, dass unsere Leserschaft stets bestens informiert ist und sich eine fundierte Meinung bilden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen