Wetter in Nordrhein-Westfalen: Wo ist der Sommer geblieben?

Index

Wetter in Nordrhein-Westfalen: Wo ist der Sommer geblieben?

In Nordrhein-Westfalen herrscht derzeit eine ungewöhnliche Wetterlage. Statt des erwarteten Sommers mit warmen Temperaturen und blauem Himmel erleben die Menschen in diesem Bundesland einen kalten und regnerischen Juli. Die Frage, die sich vielen Bürgerinnen und Bürgern stellt, lautet: Wo ist der Sommer geblieben? Die Antwort darauf suchen wir in diesem Artikel. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Wetterprognosen und analysieren die Gründe für das ungewöhnliche Wetter in Nordrhein-Westfalen. Ebenso gehen wir der Frage nach, wann der Sommer endlich Einzug hält und die Menschen in diesem Bundesland wieder mit warmen Temperaturen und Sonnenschein rechnen können.

Regen und Gewitter über Nordrhein-Westfalen: Sommerausflüge gestört?

In den kommenden Tagen müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf Regen und teilweise Gewitter einstellen. Am Donnerstag gibt es in der Osthälfte des Bundeslandes örtlich Schauer und Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Dabei sei Starkregen möglich.

Ansonsten bleibt es meist trocken, nur im südlichen Bergland seien kurze Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen bei Höchstwerten zwischen 23 und 27 Grad. Es geht ein schwacher bis mäßiger Wind.

Unwetterwarnung für Freitag