Wien zeigt Flagge für eine Welt ohne Atomwaffen

Index

Wien zeigt Flagge für eine Welt ohne Atomwaffen

Die österreichische Hauptstadt Wien setzt ein starkes Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen. Am gestrigen Tag haben Vertreter der Stadtregierung zusammen mit internationalen Gästen und Friedensaktivisten die Fahne der Atomwaffenabwehr gehisst. Damit wird Wien Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für die völlige Abrüstung und die Vernichtung von Atomwaffen einsetzt. Die Initiative wird von der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) durchgeführt, die 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Wien signalisiert Solidarität mit Mayors for Peace gegen Atomwaffen

Der 8. Juli ist ein besonderer Tag für die Mayors for Peace, die Bürgermeister für den Frieden. Die Stadt Viersen hat heute die Flagge der internationalen Organisation vor dem Stadthaus gehisst. Die stellvertretende Bürgermeisterin Simone Gartz (CDU) und Beigeordneter Ertunç Deniz nahmen an der Zeremonie teil, um die Solidarität der Stadt mit der Organisation zu demonstrieren.

Rund 600 Städte in Deutschland setzen mit dem Hissen der Mayors-for-Peace-Flagge vor den Rathäusern ein deutliches Zeichen gegen Kriege und für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Die Organisation Mayors for Peace wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet und setzt sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen ein.

Ein Netzwerk für den Frieden