Die Passion bei RTL: Kassel wird zu Jerusalem - aber die Kreuzigung entfällt.

Die Passion bei RTL: Kassel wird zu Jerusalem - doch die Kreuzigung fällt aus. Die geplante Aufführung des Passionswegs in Kassel, die die Stadt in ein Jerusalem verwandeln sollte, sorgt für Diskussionen und Kontroversen. Die Absage der Kreuzigung in der Inszenierung hat zu gemischten Reaktionen geführt. Während einige die Entscheidung begrüßen, kritisieren andere die fehlende Authentizität und den Verlust des zentralen Elements der Ostertradition. Die Veranstalter betonen, dass die Darstellung des Kreuzwegs weiterhin eine starke Botschaft vermitteln werde, auch ohne die umstrittene Szene. Die Debatte um die künstlerische Freiheit und religiöse Sensibilität wird in der aktuellen Inszenierung von Die Passion bei RTL intensiv geführt.

RTL bringt 'Die Passion' nach Kassel: Modernes Live-Event mit ungewöhnlichen Elementen

Neue Interpretation: RTL inszeniert 'Die Passion' mit Promis und Popsongs in Kassel

Trotz Dauerregen in Kassel: Ins Wasser gefallen ist die televisionäre Interpretation der Passion nicht. Im Gegenteil: RTL kam der Kreuzigung Jesu Christi auch in diesem Jahr zwei Tage zuvor. Bevor die Kirchen auf der ganzen Welt an Karfreitag dem Leiden und Sterben Jesu gedenken, inszenierte RTL am Mittwochabend schon einmal „Die Passion“ nach seinen eigenen Spielregeln. In petto hatte der Sender dabei viele Promis, moderne Lieder und ungewöhnliche Schauplätze. War da nicht schon mal was? Tatsächlich brachte der Kölner Privatsender „Die Passion“ bereits zum zweiten Mal als Live-Event auf die Bildschirme. In einer Mischung aus vorproduzierten Einspielfilmen und Liveacts auf der Bühne erzählte der Sender die letzten Stunden im Leben Jesu Christi. 2022 hatte RTL das Format, das ursprünglich aus den Niederlanden stammt und dort seit Jahren erfolgreich ist, schon einmal auf die Beine gestellt. Damals kam die Übertragung aus Essen in NRW und setzte unter anderem auf Alexander Klaws als Jesus und Thomas Gottschalk als Erzähler. Die Show erntete damals nur mäßige Kritiken. Dafür aber stimmten die Zuschauerzahlen: Im Schnitt verfolgten die Sendung rund drei Millionen Menschen. Zusätzlich entwickelte sich in den sozialen Netzwerken eine rege Diskussion zu dem Format. Auch deshalb dürfte sich der Sender für eine Fortsetzung entschieden haben. „RTL war immer schon ein bisschen lauter und frecher“Senderchefin Inga Leschek„RTL war immer schon ein bisschen lauter und frecher“ Als Erzähler engagierte RTL in diesem Jahr Schauspieler Hannes Jaenicke. Er sagte zu Beginn der Sendung, es gehe um eine Geschichte von Freundschaft, Liebe, Verrat, Leiden und Vergebung sowie um Tod und Hoffnung. Den für Christen zentralen Begriff der Auferstehung nannte er nicht. Dabei sprach Jaenicke nicht von der Kanzel, sondern von der Passions-Hauptbühne am zentralen Friedrichsplatz in Kassel. Kassel solle unser neues Jerusalem sein, sagte Jaenicke. Damit war der Ton gesetzt. In dieses neue Jerusalem zog Jesus (verkörpert von Musiker Ben Blümel) folgerichtig auch nicht auf einem Esel ein. Vielmehr reiste er im Regionalzug der Deutschen Bahn an – und erreichte sein Ziel sogar pünktlich, wie Jaenicke feststellte und damit die ersten Lacher des Abends erntete. Einige Jünger waren dagegen mit E-Scooter unterwegs. Als ersten Song des Abends performten sie „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Kurz darauf kam Moderator Wolfram Kons mit einem RTL-Mikro auf Jesus zu und fragt ihn, warum er da sei. Das passiert, wenn Passionsgeschichte auf Privatfernsehen trifft.

Heidi Schulze

Ich bin Heidi, eine Journalistin bei der Webseite Real Raw News. Unsere digitale Generalistenzeitung konzentriert sich auf nationale Nachrichten in Deutschland, sowie auf Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Berichterstattung zu liefern, um unsere Leser stets auf dem neuesten Stand zu halten. Mit meiner Erfahrung und meinem Engagement für Qualitätsjournalismus strebe ich danach, die Vielfalt der Nachrichtenlandschaft in Deutschland abzubilden und wichtige Themen zu beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen