Düsseldorf: Einkaufen an der Rethelstraße

Düsseldorf: Einkaufen an der REthelstraße

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf erwartet die Bewohner und Besucher eine neue Einkaufsattraktion. Die REthelstraße wird zum Zentrum für hochwertige Einkaufsmöglichkeiten. Mit einer Vielzahl von Geschäften, Boutiquen und Cafés bietet die Straße ein exklusives Einkaufserlebnis für alle, die gerne shoppen. Von Mode bis hin zu Kunsthandwerk ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Umgebung der REthelstraße lädt zudem zum Verweilen ein und verspricht eine angenehme Atmosphäre zum Bummeln und Entdecken neuer Lieblingsstücke. Diese Neuerung in Düsseldorf verspricht, das Einkaufserlebnis in der Stadt auf ein neues Niveau zu heben und Kunden aus nah und fern anzulocken.

Einzelhändler in Düsseldorf: Erfolgreiche Geschäfte an der Rethelstraße

Sich gegen große Ketten zu behaupten, ist für Einzelhändler nicht so einfach, an der Rethelstraße gibt es zwei Geschäfte, die zeigen wie es geht. Zum einen wäre da Optik Giessen an der Hausnummer 150. Inhaber Robert Gießen bietet zum Beispiel noch Hausbesuche an für weniger mobile Kunden. Termine können ohne Voranmeldung wahrgenommen werden. Und natürlich ist das Fachgeschäft immer auch auf dem neuesten Stand der Technik. Ein Screening hilft bei der Früherkennung von Augenkrankheiten, die ermittelten Werte werden dann an Augenärzte übermittelt und ausgewertet. Darüber hinaus bietet sich der nahende Frühling natürlich dazu an, sich eine neue schicke (Sonnen-)Brille anzuschaffen. Die Auswahl fällt bei Modellen von Chanel, Dior oder Steve McQueen schwer.

Innovative Ideen hatte die Buchhandlung Bolland & Böttcher an Rethelstraße 121 schon immer. Eine solche präsentiert Elke Böttcher nun auch wieder mit einem Abo: Leser können sich für sechs oder zwölf Monate selbst oder eine andere Person beschenken. Jeden Monat (oder alle zwei) gibt’s ein neues Buch, das man persönlich aussuchen kann – oder man lässt sich überraschen, gibt womöglich nur das Genre an, vertraut dem Sachverstand der Buchhandlung und erhält eingepackten Lesestoff. Das funktioniert auch, wenn etwa die Eltern als Begünstigte in einer anderen Stadt leben. Und wenn der Kunde dann schon im Laden an de Rethelstraße vorbeischaut, wird er kaum an dem Mandelgebäck der Confiserie Gmeiner vorbeikommen, das an der Kasse ausliegt. Die nächste Lesung ist auch schon terminiert: Helge Hesse liest am 17. April im Goethe-Museum.

(arc)

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen