Fußball-Testspiel: FC Neukirchen-Vluyn erkämpft sich 2:2-Unentschieden gegen SV Sonsbeck

Index

Fußball-Testspiel: FC Neukirchen-Vluyn erkämpft sich 2:2-Unentschieden gegen SV Sonsbeck

In einem hart umkämpften Testspiel haben die Fußballer des FC Neukirchen-Vluyn am vergangenen Wochenende ein 2:2-Unentschieden gegen den SV Sonsbeck erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Krause zeigte eine solide Defensivleistung und konnte sich gegen den Favoriten aus dem Kreis Wesel gut behaupten. Trotz eines frühen Rückstandes gelang es den Vluynern, das Spiel innerhalb von 20 Minuten zu drehen und in Führung zu gehen. Am Ende mussten sie sich jedoch mit einem Remis zufriedenstellen, da die Gäste aus Sonsbeck in der Schlussphase noch zum Ausgleich kamen.

SV Sonsbeck hält sich im Testspiel gegen Bezirksligist FC Neukirchen-Vluyn

Nach der 1:7-Niederlage gegen den MSV Duisburg kam der SV Sonsbeck am Mittwochabend im zweiten Testspiel der laufenden Sommervorbereitung beim Bezirksligisten FC Neukirchen-Vluyn nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Trainer Heinrich Losing konnte nur mit der ersten Hälfte zufrieden sein, in der seine Mannschaft mit 2:0 führte. Zwei von drei Torhütern patzten. Der SV Sonsbeck hat bis zum Start der neuen Oberliga-Saison noch eine Menge Arbeit vor sich.

Erstes Testspiel nach dem MSV Duisburg

Erstes Testspiel nach dem MSV Duisburg

Wenige Stunden, nachdem der neue Spielplan für die kommende Spielzeit veröffentlicht wurde, ging es für die Rot-Weißen zum FC Neukirchen-Vluyn. Sie spielten auf Kunstrasen Unentschieden.

Heinrich Losing konnte personell noch nicht aus dem Vollen schöpfen und sah dennoch eine ordentliche erste Hälfte seiner Mannschaft, die durch den Treffer von Taira Kayama (34.) folgerichtig in Führung ging. Der japanische Neuzugang tanzte seinen Gegenspieler zuvor gekonnt aus.

Jannis Pütz erhöhte wenig später mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 (40.) – der Pausenstand.

Torhüter patzen

Torhüter patzen

Der Trainer gab jedem seiner drei Torhüter je eine halbe Stunde Spielzeit. Die bisherige Nummer eins, Jonas Holzum, überzeugte, entschärfte nach 17 Minuten eine Großchance von Arjeton Krasniqi und machte sich ganz breit.

Die Gäste suchten nach den vielen Halbzeitwechseln noch ihre Ordnung, als Luca Hoff den Ball im spitzen Winkel unterbrachte und schnell auf 1:2 verkürzte (48.). Der neue Keeper Moritz Kosfeld machte keine gute Figur. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung wurde der dritte Schlussmann, Jannik Hinsenkamp, zum Unglücksraben. Astrit Krasniqi bedankte sich und glich aus (63.).

„Für Jannik war es das erste Spiel nach langer Verletzungspause, und Moritz ist ganz neu bei uns. Ihnen fehlt einfach noch die Spielpraxis“, sagte Losing über die individuellen und am Ende spielentscheidenden Fehler seiner Torhüter.

Ziele für das Trainingslager