Hückeswagen: Bahnhofsplatz gesperrt, Vorbereitung für Umbau.

Hückeswagen: Bahnhofsplatz gesperrt, Vorbereitung für Umbau.

Die Stadt Hückeswagen hat angekündigt, dass der Bahnhofsplatz ab sofort gesperrt wird, um die Vorbereitungen für den bevorstehenden Umbau zu treffen. Diese Maßnahme soll dazu dienen, den öffentlichen Raum sicherer und moderner zu gestalten. Der Bahnhofsplatz wird während der Arbeiten für den Verkehr gesperrt sein, um den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten zu gewährleisten. Die Umgestaltung des Bahnhofsplatzes ist ein wichtiger Schritt für die Stadtentwicklung und wird voraussichtlich zu einer Attraktivitätssteigerung des Bereichs führen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die Sperrung zu beachten und mögliche Umleitungen zu nutzen.

Index

Große Baustelle eingerichtet: Bahnhofsplatz in Hückeswagen gesperrt für Umbauarbeiten

Der lange vorbereitete Umbau der Innenstadt hat begonnen: Am Montagmorgen wurde auf dem Bahnhofsplatz die große Baustelle eingerichtet für dessen Umbau. Damit ist auch die Umsetzung des ersten Vorhabens des Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) gestartet. Voraussichtlich bis Juni / Juli kommenden Jahres wird der große Platz umgestaltet und sein Aussehen damit komplett verändern – weg vom 80er-Jahre-Betoncharme hin zu einer aufgelockerten Gestaltung mit 20 Kirschbäumen, einem Wasserspiel und jeder Menge Aufenthaltsqualität. Mit der Sperrung des Bahnhofsplatzes kann nun dort sowie vor Kodi und dem Frisörsalon „HairLounge“ nicht mehr geparkt werden. Lediglich für den Betrieb der Geschäfte und Gastronomiebetriebe notwendige Lieferverkehr per Lkw wird weiterhin möglich sein. Die Gastronomiebetriebe dort – Eiscafé Friuli, Mikos Restaurant und der Akropolis-Imbiss – bleiben auch während der Arbeiten geöffnet.

Startschuss für Umbau: Hückeswagen bereitet sich auf Veränderungen am Bahnhofsplatz vor