Neue Regelung: Kein Papierfoto für Pässe und Ausweise mehr erforderlich, Zustellung per Post möglich

Pässe und Ausweise: Kein Papierfoto mehr nötig und Postzustellung möglich

Die neueste Entwicklung im Bereich der Ausweisdokumente bringt eine erfreuliche Veränderung für Bürgerinnen und Bürger mit sich. Ab sofort ist es nicht mehr erforderlich, ein Papierfoto für Pässe und Ausweise vorzulegen. Dank moderner Technologie können biometrische Daten genutzt werden, um das Foto digital zu erfassen. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit der Postzustellung der Dokumente, was den Prozess für viele Personen vereinfacht. Diese Maßnahmen sollen nicht nur den bürokratischen Aufwand reduzieren, sondern auch die Sicherheit der Ausweisdokumente erhöhen. Es bleibt abzuwarten, wie diese Innovationen die Ausstellung und Nutzung von Pässen und Ausweisen in Zukunft beeinflussen werden.

Index

Bundesregierung beschließt: Kein Papierfoto mehr für Pässe und Ausweise nötig

Die Bundesregierung hat Vereinfachungen bei der Beantragung neuer Pässe und Ausweise beschlossen. Wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch mitteilte, entfällt ab April 2025 die Pflicht zur Vorlage eines Passbildes auf Papier, Fotos können dann digital den Ämtern übermittelt werden. Hierzu sollen auch entsprechende Automaten in den Behörden aufgestellt werden.

PassRevolution: Digitale Fotos und Postzustellung für Reisedokumente ab

Ab Mai 2025 gibt es zudem die Möglichkeit einer Direktzustellung von Reisepässen und Personalausweisen per Post an die Meldeanschrift. Auf Wunsch könnten Antragsstellerinnen und Antragssteller künftig auch eine E-Mail-Adresse hinterlegen, um vor Erreichen des Gültigkeitsendes des Ausweisdokuments rechtzeitig eine Erinnerung zur Erneuerung zu erhalten, teilte das Ministerium zur Änderung der Verwaltungsvorschriften weiter mit. Zudem werde die Ausstellung von digital erzeugten Änderungsaufklebern vereinfacht, indem die Verpflichtung einer behördlichen Unterschriftsleistung und Datumsangabe künftig entfallen könne. Außerdem werde die Beantragung deutscher Pässe und Ausweise unmittelbar nach der Einbürgerung entbürokratisiert.

Mit den Änderungen werde die Erledigung von Pass- und Ausweisangelegenheiten „einfacher und digitaler“, erklärte Innenministerin Nancy Faeser (SPD). „Wir ersparen Bürgerinnen und Bürgern mühsame Wege zum Amt. Und wir ersparen manchen das böse Erwachen kurz vor dem Urlaub, dass der Pass abgelaufen ist.“

Klaus Schmitz

Ich bin Klaus, ein Experte und leidenschaftlicher Autor für Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Meine Leidenschaft gilt der Berichterstattung über aktuelle Ereignisse in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Sport. Ich bin stets bestrebt, unseren Lesern fundierte und aktuelle Informationen zu liefern, die sie informieren und zum Nachdenken anregen. Mit meiner langjährigen Erfahrung im Journalismus und meiner Liebe zur deutschen Sprache bin ich stolz darauf, Teil des Teams von Real Raw News zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen