Sommerakademie in Rom mit Technologie-Expertin Edda Pulst und Theologen Lukasz Strzyz-Steinert

Index

Sommerakademie in Rom mit Technologie-Expertin Edda Pulst und Theologen Lukasz Strzyz-Steinert

Die diesjährige Sommerakademie in Rom bietet eine einzigartige Gelegenheit, um sich mit renommierten Experten aus verschiedenen Fachbereichen auszutauschen. Neben der Technologie-Expertin Edda Pulst, die ihre Erfahrungen im Bereich der digitalen Transformation teilen wird, können die Teilnehmer auch von der theologischen Perspektive des Theologen Lukasz Strzyz-Steinert profitieren. Im Fokus der Sommerakademie stehen die aktuellen Herausforderungen und Chancen, die durch die Digitalisierung und den technologischen Wandel entstehen. Die Teilnehmer können sich auf eine Woche voller inspirierender Vorträge, Diskussionen und Workshops freuen, die ihnen helfen werden, ihre Kompetenzen im Bereich der Technologie und Theologie zu erweitern.

Sommerakademie in Rom: Technologie-Expertin Edda Pulst und Theologen Lukasz Strzyz-Steinert sprechen über Resilienz und Empathie

Krise als Segen? Viele Studierende blicken pessimistisch in die Zukunft, sind von ihren Lebensumständen enttäuscht – depressiv und antriebslos. Die eigene Problemlösungskompetenz schätzen sie als gering ein. Statt dessen fordern sie Unterstützung von Politik, Wirtschaft und uns – der älteren Generation. Unternehmen hingegen beklagen bei Absolventen medienoptimierte Selbstüberschätzung und fehlende Belastbarkeit.

Wandel als Chance?

Wandel als Chance?

Resilienz, sprich Widerstandsfähigkeit, mit Herausforderungen konstruktiv umzugehen, gewinnt als Querschnittsfunktion in allen Ebenen unserer Gesellschaft an Bedeutung. Im Selbstversuch fragen wir unsere Studierenden nach Resilienz. Im Ruhrgebiet denken die Technologie-Studierenden an Prüfungen, Job und Klima. Die Theologiestudierenden in Rom, mehrheitlich aus Entwicklungsländern, brauchen Resilienz, um nicht verrückt zu werden: Bei Staatskrisen, Hunger und Krankheit in ihren Heimatländern. Die Probleme der Europäer erscheinen ihnen nicht wie solche, die aus der Fassung bringen können.

Mensch sein - Person werden

Mensch sein - Person werden

Wir beide sind davon überzeugt, dass Resilienz größtenteils auf Kompetenz und Empathie beruht und eruieren, wie Technologie und Theologie Sinnvolles dazu beitragen können: Die Klimakrise dient uns als Bespiel.

Die Sommerakademie unter dem Titel „Mensch sein - Person werden“ findet vom 25. bis 31. August 2024 an der päpstlichen Fakultät in Rom statt. Zielgruppe sind Studierende aller Fachrichtungen bis 35 Jahre. Infos und Anmeldung unter www.es-sommerakademie.karmel.at.