Verbesserung der Fahrradstellplätze am Nievenheimer Bahnhof im Gespräch

Index

Verbesserung der Fahrradstellplätze am Nievenheimer Bahnhof im Gespräch

Die Stadt Nievenheim setzt sich für eine Verbesserung der Fahrradstellplätze am Nievenheimer Bahnhof ein. In einem ersten Schritt wurden die Fahrradabstellanlagen am Bahnhof begutachtet und defizitäre Punkte identifiziert. Ziel ist es, die Kapazität der bestehenden Anlagen zu erhöhen und die Sicherheit für die Radfahrer zu verbessern. Die Stadtverwaltung hat bereits erste Konzepte entwickelt, die jetzt in einem öffentlichen Beteiligungsprozess diskutiert werden sollen. Wir werden weiterhin über den Fortschritt des Projektes berichten.

Verbesserungen für die Fahrradstellplätze am Nievenheimer Bahnhof im Gespräch

Die Fahrradabstellanlagen am Bahnhof Nievenheim, oder besser gesagt deren Zustand, sind der SPD-Fraktion in Dormagen ein Dorn im Auge. Anlässlich des Umweltausschusses stellten die Sozialdemokraten daher einen Antrag zur Verbesserung jener Abstellanlagen.

In den Wintermonaten haben sich Diebstähle und Beschädigungen von abgestellten Fahrrädern gehäuft. Um die Sicherheit und Attraktivität des Radverkehrs zu fördern, erfragte die Fraktion bei der Stadtverwaltung unter anderem eine offizielle Einschätzung durch das Ordnungsamt und der örtlichen Polizei zur Häufigkeit von Diebstählen und Beschädigungen im Bereich der Fahrradabstellanlagen.

Zudem war die Verwaltung aufgefordert, verschiedene Maßnahmen wie beispielsweise die Installation von angemessener Beleuchtung oder die Überwachung des öffentlichen Platzes zu prüfen.

Im Umweltausschuss nahm die Stadt Dormagen sich den Aufträgen an und klärt auf, dass laut Mitteilung der Kreispolizeibehörde keine Häufung von Fahrraddiebstählen oder Vandalismus am Bahnhof Nievenheim vorliege. „Auch das Ordnungsamt teilt mit, der Bereich sei unauffällig und bilde keinen Kriminalitätsschwerpunkt“, heißt es in einer Stellungnahme des Technischen Beigeordneten Martin Brans.

Insgesamt seien im vergangenen Jahr sieben Schrotträder beklebt und eine Abholung veranlasst worden.

Radfahrer erwarteten Verbesserungen bei Sicherheit und Attraktivität