Verkehrschaos in NRW: EM-Halbfinale in Dortmund sorgt für Verzögerungen im Stadtgebiet

Index

Verkehrschaos in NRW: EM-Halbfinale in Dortmund sorgt für Verzögerungen im Stadtgebiet

In Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich am Mittwoch ein großes Verkehrschaos entwickelt. Der Grund dafür ist das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und England, das am Abend im Dortmunder Stadion stattfindet. Tausende von Fußballfans strömen in die Stadt, um das Spiel live zu verfolgen. Dies führt zu massiven Verzögerungen im Stadtgebiet, insbesondere auf den Straßen und Autobahnen. Die Polizei und die Verkehrsbetriebe haben vorher gewarnt und bitten die Bevölkerung, sich auf erhöhten Verkehr und längere Fahrzeiten einzustellen. Wir werden Sie über den aktuellen Verkehrslage auf dem Laufenden halten.

Stauprobleme in NRW: EM-Halbfinale in Dortmund verursacht Verzögerungen im Stadtgebiet

Aktuelle größere Staus

Am Mittwoch, den 10. Juli, findet in Dortmund das EM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und England statt. Neben dem üblichen Berufsverkehr am Nachmittag gibt es wahrscheinlich auch den ein oder anderen Fußballbegeisterten, der sich bereits jetzt auf dem Weg zum Stadion befindet. Vor allem auf dem Dortmunder Stadtgebiet und der Grenzregion kommt es zu Staus.

 Längere Sperrungen von Autobahnen

Längere Sperrungen von Autobahnen

Der niederländische Fußballverband KNVB rechnet damit, dass 75.000 bis 80.000 Niederländer die Ruhrpottstadt ansteuern – die meisten werden also ohne Ticket fürs Dortmunder Westfalenstadion anreisen. Viele werden stattdessen die „Fanzone“ anzusteuern. Die Folgen bereits am Mittag: Staus auf den Autobahnen A 40 (Grenzübergang bei Straelen), A 3 (Grenzübergang Emmerich-Elten) und A 57 (zwischen Nimwegen und Goch).

 Wo staut es sich auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen am meisten?

Wo staut es sich auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen am meisten?

Gibt es Sperrungen? Oder größere Probleme im ÖPNV? Den dichtesten Verkehr gibt es in der Regel auf den Autobahnen in NRW wochentags von 7 bis 9 Uhr und am Nachmittag von 15 bis 18 Uhr und zu Feiertagen mit einem langen Wochenende. Hier finden Sie eine Übersicht für NRW.