Grevenbroich: Fünf Platanen verschönern trostloses Schotter-Podest.

Grevenbroich: Eine erfreuliche Nachricht für die Bewohner von Grevenbroich - fünf majestätische Platanen sollen bald die tristen Schotter-Podeste in der Innenstadt begrünen. Die Stadtverwaltung hat beschlossen, dieses grüne Projekt in Zusammenarbeit mit örtlichen Umweltschutzorganisationen umzusetzen. Die Platanen werden nicht nur für eine verschönerte Optik sorgen, sondern auch zur Verbesserung des Stadtklimas beitragen. Bürgermeister Müller betonte die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der heutigen Zeit und hofft, dass dieses Projekt als Vorbild für weitere Maßnahmen in der Stadt dient. Die Einweihung der grünen Oase ist für nächsten Monat geplant und wird mit einem festlichen Event gefeiert.

Index

Grevenbroich: Neuer grüner Look für tristen Schotterplatz in Kapellen

Die Stadt Grevenbroich hat vor wenigen Wochen einen Platz in Kapellen aufwerten lassen, dessen Sinn und Zweck Anwohnern jahrelang Rätsel aufgegeben hatte. Es handelt sich um den auf einem Podest liegenden Schotterplatz im Wohnquartier Am alten Stellwerk, in dem vor allem lebensältere Menschen zu Hause sind. „Jahrelang war hier nur Schotter und Hundekot zu sehen“, sagt Isabell Breuer vom CDU-Ortsverband Kapellen. Die Fläche sei trist gewesen, habe keine Aufenthaltsqualität geboten.

Nun ist Breuer glücklich, dass der Platz endlich eine Aufwertung erfahren hat – nach mehr als vier Jahren. Auf dem Areal wurden fünf Platanen gepflanzt, dazu wurden drei Sitzbänke aufgestellt. „Das gibt der Fläche Wertigkeit“, sagt Ralf Cremers, ebenfalls von der CDU. Die Union hatte sich für eine Gestaltung eingesetzt. Die Hoffnung von Breuer und Cremers ist, dass die Platanen in den kommenden Jahren ein „Dach“ über dem Platz bilden, das Schatten spendet. „Dafür müssen die Platanen aber auch Volumen bilden und entsprechend gepflegt werden“, sagt Ralf Cremers.

Der Platz soll künftig aber nicht bloß zum Sitzen unter schattenspendenden Bäumen einladen. Genutzt werden könnte er auch zum Boccia-Spielen. „Das i-Tüpfelchen wäre jetzt noch ein Abfalleimer“, sagt Ralf Cremers. Bisher gibt es auf der Fläche keine Entsorgungsmöglichkeit. Stark machen will sich die CDU weiterhin auch für das Umfeld des Platzes.

Aufwertung in Grevenbroich: Platanen und Sitzbänke verschönern Wohnquartier

In Sachen Begrünung kommt Ralf Cremers etwa das Erscheinungsbild der Talstraße zwischen dem Kreisverkehr und dem Bahnübergang in den Sinn. Entlang der Straße stehen seit 20 Jahren etliche Bäume, denen die Hitzeperioden der vergangenen Jahre augenscheinlich zugesetzt haben. Zwei Bäume sollen infolgedessen schon vor einiger Zeit entfernt worden sein.

Auf der Talstraße gibt es nach wie vor zwei leere Baumscheiben, für die die CDU nun Ersatzpflanzungen fordert. „Bäume, die den klimatischen Veränderungen standhalten“, wie Cremers sagt. Er wünscht sich, dass die Stadt Nachpflanzungen auch ohne politische Aufforderung vornimmt.

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen