Düsseldorf: Start der kommunalen Wärmeplanung in Düsseldorf

Düsseldorf: Düsseldorf legt mit der Kommunalen Wärmeplanung los

In Düsseldorf hat die Stadtverwaltung mit der Umsetzung der Kommunalen Wärmeplanung begonnen. Dieses Projekt zielt darauf ab, die Effizienz und Nachhaltigkeit der Wärmeversorgung in der Stadt zu verbessern. Durch die Kommunale Wärmeplanung sollen Maßnahmen entwickelt werden, um den Energieverbrauch zu reduzieren und den Ausstoß von CO2 zu verringern. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Klimaziele der Stadt zu erreichen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Stadtverwaltung arbeitet eng mit Experten und Stakeholdern zusammen, um eine nachhaltige und Zukunftsorientierte Wärmeversorgung für Düsseldorf zu gewährleisten.

Index

Düsseldorf setzt Zeichen für Klimaneutralität: Start der Kommunalen Wärmeplanung

Der Ausstieg aus der fossilen Energie bei der Wärmeversorgung soll Deutschland ein gutes Stück näher an das Erreichen der Klimaneutralität bringen – das gilt auch für Düsseldorf. Bis zum 30. Juni 2026 sind deshalb deutsche Großstädte verpflichtet, eine Kommunale Wärmeplanung vorzulegen. Dafür ist in Düsseldorf jetzt der Startschuss gefallen. Nach aktuellem Stand rechnet die Stadt mit einer Fertigstellung der Planung bis Ende 2025 – und damit früher als verlangt.

Der Umstieg auf regenerative Wärmegewinnung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität, die Düsseldorf 2035 erreichen möchte. Umweltdezernent Jochen Kral erklärt: „In Düsseldorf gibt es alleine rund 72.000 Wohngebäude, für deren Modernisierung die Kommunale Wärmeplanung die Orientierung bilden wird.“

Düsseldorf führend im Klimaschutz: Früher Start der Wärmeplanung geplant

Die Kommunale Wärmeplanung wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Bis zur Klimaneutralität 2045 soll sukzessive auf Erneuerbare Energien umgestellt werden. Dafür soll die Wärmeplanung einen Leitfaden geben und die lokal optimale Wärmeversorgung herausfinden.

Um die Wärmewende gemeinsam zu schaffen, sollen Energieversorger, Netzbetreiber, die Wohnungswirtschaft, das Handwerk, aber auch Bürger eng zusammenarbeiten. Insbesondere für das Handwerk bedeutet das bessere Planungssicherheit, wie Georg Berghausen, Geschäftsführer der IHK Düsseldorf, betont. Man begrüße dabei den frühzeitigen Schulterschluss mit der Wirtschaft.

Uwe Köhler

Ich bin Uwe, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns findest du Artikel zu Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Inhalte für unsere Leser zu erstellen und sie stets über die neuesten Entwicklungen in Deutschland informiert zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen