Männer und Frauen trauern auf unterschiedliche Weise - So zeigen sie ihre Trauer

Männer trauern anders als Frauen - So äußert sich die Trauer

Die Art und Weise, wie Männer und Frauen trauern, ist oft unterschiedlich und kann zu Missverständnissen und Konflikten führen. Studien zeigen, dass Männer dazu neigen, ihre Trauer interner zu verarbeiten und weniger offen zu zeigen, während Frauen eher dazu neigen, ihre Gefühle auszudrücken und sich mit anderen darüber auszutauschen. Diese Unterschiede können zu einer Kommunikationsbarriere führen, die es erschwert, sich gegenseitig zu verstehen und zu unterstützen. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu erkennen und respektvoll miteinander umzugehen, um gemeinsam durch den Trauerprozess zu gehen.

Index

Männer und Frauen trauern unterschiedlich - Wie äußert sich die Trauer?

Das Wichtigste vorab: Es gibt nicht DIE typische Trauer. Es gibt kein Richtig und kein Falsch, wenn man sein Kind, den Mann oder eine Freundin verloren hat. Und erst recht gibt es keine stereotype, allgemeingültige Form, für wen auch immer.

TrauerSpirale: Männer verfallen in Schockstarre, Frauen öffnen sich intensiver

„Männer verfallen am Anfang häufig in eine Art Schockstarre, die gerade bei ihnen sehr massiv sein kann. Sie versteinern regelrecht“, sagt der Osnabrücker Trauerbegleiter und Autor Thomas Achenbach („Männer trauern anders“).

Männliche Trauer: Rückenleiden und Kontrollwunsch - Wie gehen Männer damit um?

Und anders als bei Frauen bekommen Männer oft auch körperliche Folgen zu spüren, sagt Psychologe und Trauerexperte Roland Kachler: „Wenn Männer in die Trauerberatung kommen, dann eher mit somatischen Erfahrungen. Sie haben bei schweren Verlusten oft Rückenschmerzen und Schulterschmerzen.“ Der Körper reagiere mit einer muskulären Abwehr: „Weil wir Männer auf Bewältigen und Funktionieren orientiert sind.“

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen