Schule für Hasen ohne Prügelstrafe: Klassiker mit Anke Engelke neu aufgelegt.

Die berühmte Häschenschule wird in einer neuen Version aufgelegt, diesmal ohne Prügelstrafe. Die beliebte Kindergeschichte erfährt eine moderne Interpretation dank der bekannten deutschen Schauspielerin Anke Engelke. Die Neuauflage des Klassikers verspricht ein zeitgemäßes und pädagogisch wertvolles Erlebnis für kleine und große Leserinnen und Leser. Mit dem Verzicht auf die umstrittene Prügelstrafe wird ein wichtiges Zeichen für gewaltfreie Erziehung gesetzt und eine neue Perspektive auf das traditionelle Werk geboten. Die Kombination aus altbekanntem Charme und moderner Interpretation verspricht eine spannende Lektüre, die sowohl nostalgische Erinnerungen weckt als auch zeitgemäße Werte vermittelt.

Index

Klassiker neu interpretiert: Die Häschenschule feiert Jubiläum mit Anke Engelke

Mit Schreiben, Lesen, Rechnen ist es in dieser Schule nicht getan. Auf dem Lehrplan hat auch kreatives Arbeiten seinen festen Platz – gerade mit Blick auf Ostern. „Seht, wie ihre Augen strahlen, wenn sie lernen Eier malen!“, heißt es zu einer Episode in dem Bilderbuch „Die Häschenschule“. Der farbenfrohe Kinderbuchklassiker über den Alltag von Hasenhans und Hasengretchen wird 100 Jahre alt. Laut dem Thienemann-Esslinger-Verlag in Stuttgart ist der Band „bis heute zuverlässiger Umsatzbringer im Ostergeschäft“. Die Gesamtauflage seit Erscheinen liege aktuell bei über zwei Millionen Exemplaren.

Traditioneller Kinderbuchklassiker im Wandel: Anke Engelke präsentiert neue Version

Gleichwohl soll auch eine neue, viel kritisierte Version von Anke Engelke viele Leser finden. „Jedes Häslein nimmt gewandt einen Pinsel in die Hand, färbt die Eier, weiß und rund, mit den schönsten Farben bunt.“ Autor dieser Zeilen und aller anderen Verse ist der Jenaer Lehrer Albert Sixtus, der über 50 Bilderbücher, Märchenbücher und Jugendromane veröffentlicht hat. Anlass für die Häschenschule war sein Sohn Wolfgang.

Kreativität statt Prügelstrafe: Anke Engelke belebt Die Häschenschule neu

Das Buch, an dem viele Folgebände unterschiedlicher Autoren anknüpfen, ist nach wie vor beliebt. Auch wenn es mit heutigen gesellschaftlichen Maßstäben nicht Schritt hält. Wenig gendergerecht kommt die Pausenszene daher. Über die eine Hälfte der Schülerschaft heißt es begeistert: „Lustig sind die Hasenjungen, toll wird da herumgesprungen.“ Die andere Hälfte kommt weniger agil daher: „Doch die Mädchen knabbern stumm an dem Frühstückskraut herum.“

Uwe Köhler

Ich bin Uwe, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns findest du Artikel zu Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Inhalte für unsere Leser zu erstellen und sie stets über die neuesten Entwicklungen in Deutschland informiert zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen