Wirtschaftsministerin Neubaur aus NRW besucht Israel

NRW-Wirtschaftsministerin Neubaur besucht Israel​

Die nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerin Neubaur hat kürzlich Israel besucht, um die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Nordrhein-Westfalen und Israel zu stärken. Der Besuch war von großer Bedeutung, da beide Länder enge wirtschaftliche Beziehungen pflegen und im Bereich Innovation und Technologie zusammenarbeiten. Während ihres Aufenthalts traf Ministerin Neubaur hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft, um über zukünftige Kooperationsprojekte zu diskutieren. Zudem besuchte sie Innovationszentren und Start-ups, um sich ein Bild von der dynamischen Wirtschaftslandschaft Israels zu machen. Die Reise war ein wichtiger Schritt zur Vertiefung der Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Israel und zur Förderung des Austauschs im Bereich Wirtschaft und Innovation.

NRW Wirtschaftsministerin Neubaur stärkt wirtschaftliche Beziehungen bei Besuch in Israel

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Mona Neubaur (Grüne) besucht als erstes nordrhein-westfälisches Kabinettsmitglied seit dem Terrorangriff der islamistischen Hamas vom 7. Oktober Israel. Neubaur, die auch Wirtschafts- und Klimaschutzministerin ist, reist von Samstag bis Dienstag mit einem Mitglied der jüdischen Gemeinde, Wirtschaftsvertretern aus den Bereichen Cybersicherheit und Robotic sowie jungen Start-up-Gründerinnen nach Tel Aviv und Jerusalem, teilte eine Ministeriumssprecherin am Freitag (22. März 2024) mit. Geplant sind unter anderem auch ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und der Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern politischer Institutionen. Sie reist nach Israel, um in schwierigen Zeiten die wirtschaftlichen Verbindungen zu stärken, erklärte Neubaur. „Israel muss souverän, handlungsfähig und wirtschaftlich stabil bleiben.“ Der Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober 2023 hat Tod und Leid gebracht. Noch immer ist das Schicksal vieler Geiseln völlig unklar. „Gab es jemals Hoffnung auf Frieden zwischen Israelis und Palästinensern, so wurden die Bemühungen mit jenem Tag um Jahrzehnte zurückgeworfen.“ Israel hat jedes Recht, sich zu verteidigen, betonte die Grünen-Politikerin. Gleichwohl steht die israelische Regierung in der Verantwortung, bei ihren militärischen Operationen das Völkerrecht zu achten und humanitäre Hilfe für unschuldige Zivilisten zu ermöglichen.

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen