Der Verein Wissensregion Düsseldorf unterstützt internationale Studierende.

Verein Wissensregion Düsseldorf unterstützt internationale Studierende

Der Verein Wissensregion Düsseldorf zeigt sich solidarisch mit internationalen Studierenden und bietet diesen Unterstützung in vielfältiger Form. Angesichts der Herausforderungen, die durch die Covid-19-Pandemie entstanden sind, ist es besonders wichtig, ausländischen Studierenden in dieser schwierigen Zeit beizustehen. Der Verein hat daher ein Programm ins Leben gerufen, das den Studierenden hilft, sich in Düsseldorf zurechtzufinden und sich in die lokale Gemeinschaft zu integrieren. Diese initiative unterstreicht die Wichtigkeit des internationalen Austauschs und der kulturellen Vielfalt für den Akademischen Standort Düsseldorf.

Index

Wissensregion Düsseldorf fördert Integration internationaler Studierender und Fachkräfte

Deutschland ist eines der weltweit beliebtesten Länder für ausländische Studierende. Laut einer Umfrage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) liegt Deutschland hinter den USA und Großbritannien auf dem dritten Platz als eines der beliebtesten Studienländer weltweit, noch vor Australien. DAAD-Präsident Joybrato Mukherjee sieht in dieser Entwicklung eine große Chance für Deutschland.

„Internationale Studierende und Forschende sind eine wichtige Quelle qualifizierter Arbeitskräfte und potenzieller zukünftiger Fach- und Führungskräfte für Unternehmen und Organisationen in unserer Region. Ihre interkulturellen Kompetenzen und globalen Perspektiven sind besonders wertvoll für alle Arbeitgeber, die international agieren oder expandieren möchten“, sagt Kai de Weldige, Geschäftsführer des Vereins der Wissensregion Düsseldorf.

Verein setzt auf interkulturellen Austausch für zukünftige Fach- und Führungskräfte

Die Wissensregion möchte internationale Studierende und Forschende nicht nur in die Region holen, sondern auch dort halten – durch frühzeitige Vernetzung mit potenziellen Arbeitgebern. „Durch gemeinsame, verbesserte Integrationsprogramme und Unterstützung bei der Arbeits- und Weiterbildungssuche schaffen wir in der Region ein willkommenes Umfeld für internationale Talente“, sagt Kai de Weldige. Auch veranstaltet die Wissensregion den internationalen „Welcome Day“ für internationale Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, bei dem diese sich untereinander vernetzen und gleichzeitig auch die Stadt Düsseldorf, die Region und ihre Unternehmen besser kennenlernen können.

Düsseldorf als attraktiver Standort: Willkommenskultur für internationale Talente gestärkt

„Als Zielgruppe unseres ,Welcome Day‘ bereichern internationale Studierende, Forschende und Young Professionals die akademische und kulturelle Landschaft sowie die Arbeitswelt unserer Region Düsseldorf. Sie bringen neue Perspektiven, Ideen und Kulturen ein, die zu einer dynamischeren und vielfältigeren Arbeits-, Lern- und Forschungsumgebung führen“, so de Weldige.

„In einer zunehmend globalisierten Arbeitswelt sind interkulturelle Kompetenzen von zentraler Bedeutung. Absolventinnen und Absolventen bringen nicht nur fachliches Know-how mit, sondern tragen maßgeblich zur globalen Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei. Daher bin ich überzeugt, dass die Förderung von kultureller Vielfalt die Arbeitskultur verbessert und zu zukunftsorientierten Teams führt“, sagt Christina Rositzka, bei Henkel Deutschland Leiterin des Bereichs Recruitment und Ausbildung.

Klaus Schmitz

Ich bin Klaus, ein Experte und leidenschaftlicher Autor für Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Meine Leidenschaft gilt der Berichterstattung über aktuelle Ereignisse in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Sport. Ich bin stets bestrebt, unseren Lesern fundierte und aktuelle Informationen zu liefern, die sie informieren und zum Nachdenken anregen. Mit meiner langjährigen Erfahrung im Journalismus und meiner Liebe zur deutschen Sprache bin ich stolz darauf, Teil des Teams von Real Raw News zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen