Die Passion bei RTL: Kassel verwandelt sich in Jerusalem - Kreuzigung entfällt

Die Passion bei RTL sorgt für Aufsehen: In diesem Jahr wird Kassel zu Jerusalem umgewandelt, um die Geschichte von Jesus Christus nachzustellen. Allerdings sorgt eine unerwartete Wendung für Gesprächsstoff - die Kreuzigung wird aus der Inszenierung gestrichen. Dieser Schritt wird von vielen als kontrovers betrachtet, da die Kreuzigung eine zentrale Szene der Passion darstellt. Dennoch betonen die Produzenten, dass sie sich für diese Änderung entschieden haben, um sensibler mit religiösen Themen umzugehen und niemanden zu verletzen. Die Entscheidung stößt jedoch auch auf Kritik, da die Kreuzigung als Symbol für Opfer und Erlösung gilt und somit eine wichtige Botschaft vermittelt.

RTL inszeniert 'Die Passion' in Kassel mit modernem Twist und ungewöhnlichen Schauplätzen

Trotz Dauerregen in Kassel: Ins Wasser gefallen ist die televisionäre Interpretation der Passion nicht. Im Gegenteil: RTL kam der Kreuzigung Jesu Christi auch in diesem Jahr zwei Tage zuvor. Bevor die Kirchen auf der ganzen Welt an Karfreitag dem Leiden und Sterben Jesu gedenken, inszenierte RTL am Mittwochabend schon einmal „Die Passion“ nach seinen eigenen Spielregeln. In petto hatte der Sender dabei viele Promis, moderne Lieder und ungewöhnliche Schauplätze.

Kontroverse bei 'Die Passion': Kreuzigung fällt aus in der RTL-Inszenierung

Eine große Schwachstelle zeigte sich derweil zum Ende der Inszenierung. Nachdem Pontius Pilatus (verkörpert von Francis Fulton-Smith) Jesus zum Tode verurteilt hatte, folgte schauspielerisch nicht mehr viel. Eine Kreuzigung wolle man im Jahr 2024 nicht sehen, begründete Fulton-Smith. Und erklärte daraufhin nur abstrakt, wie grausam sich Kreuzigungen damals zugetragen haben. So hatte RTL das Ende der Leidensgeschichte Jesu schon im vergangenen Jahr erzählt. Das ist eine naheliegende Lösung, die aber ziemlich öde ist.

RTL präsentiert 'Die Passion' als Live-Event: Kassel wird zu neuem Jerusalem

In dieses neue Jerusalem zog Jesus (verkörpert von Musiker Ben Blümel) folgerichtig auch nicht auf einem Esel ein. Vielmehr reiste er im Regionalzug der Deutschen Bahn an – und erreichte sein Ziel sogar pünktlich, wie Jaenicke feststellte und damit die ersten Lacher des Abends erntete. Einige Jünger waren dagegen mit E-Scooter unterwegs. Als ersten Song des Abends performten sie „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Kurz darauf kam Moderator Wolfram Kons mit einem RTL-Mikro auf Jesus zu und fragt ihn, warum er da sei. Das passiert, wenn Passionsgeschichte auf Privatfernsehen trifft.

Diese Darstellung der Passion durch RTL war sicherlich ein gewagter Schritt, der sowohl Begeisterung als auch Kontroversen hervorgerufen hat. Die Interpretation mit modernen Elementen und ungewöhnlichen Schauplätzen machte die Sendung zu einem einzigartigen Erlebnis, das die Zuschauer zum Nachdenken anregte und Diskussionen in den sozialen Medien auslöste. Es bleibt abzuwarten, wie die Fortsetzung dieser Inszenierung aussehen wird und welchen Weg RTL in Zukunft mit 'Die Passion' einschlagen wird.

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen