Entschärfung von Fünf-Zentner-Bombe in Köln-Zündorf: Termin für die Entschärfung ist Dienstag

Index

Entschärfung von Fünf-Zentner-Bombe in Köln-Zündorf: Termin für die Entschärfung ist Dienstag

Am Dienstag, den 12. April 2022, wird in Köln-Zündorf eine Fünf-Zentner-Bombe entschärft. Die Bombe, die während des Zweiten Weltkriegs abgeworfen wurde, wurde kürzlich bei Bauarbeiten in der Zündorfer Straße gefunden. Die Entschärfung der Bombe wird von einem Spezialisten-Team durchgeführt, das sich auf die Entschärfung von Sprengkörpern spezialisiert hat. Die Bevölkerung in der Umgebung wird gebeten, während der Entschärfung ihre Häuser zu verlassen und sich in einem sicheren Abstand zu entfernen.

Entschärfung von PfünderBombe in Köln-Zündorf: Termin für die Entschärfung ist Dienstag

Die Stadt Köln hat am Dienstagmittag einen Blindgänger bei Sondierungsarbeiten entdeckt. Als Folge wurde ein Evakuierungsradius von rund 300 Metern festgelegt. Rund 2.600 Anwohnende müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Die Evakuierung hat am Nachmittag begonnen. Wer nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen kann, für den hat die Stadt in der Aula des Schulzentrums an der Heerstraße 7 eine Anlaufstelle eingerichtet.

Für Anwohnende, die krank oder gehbehindert sind und ihre Wohnungen nicht selbstständig verlassen können, seien Krankentransporte bereitgestellt worden, teilt die Stadt Köln mit.

Evakuierungsbereich in Zündorf

Evakuierungsbereich in Zündorf

Der Evakuierungsbereich umfasst einen Radius von rund 300 Metern. Autofahrende werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Die Linie 7 der KVB wird demnach bis kurz vor der Entschärfung weiter nach Plan fahren, an der Haltestelle Rosenhügel aber keinen Fahrgastwechsel mehr durchführen. Unmittelbar vor der Entschärfung werden die Bahnen zwischen Porz-Markt und Zündorf getrennt.

Entschärfung im Laufe des Abends