Erkrath: Sternwarte bietet Unterricht in Astronomie an

Die Sternwarte in Erkrath bietet Nachhilfe in Himmelskunde an, um Interessierten die Faszination des Universums näherzubringen. Unter dem Motto Blick zum Himmel werden Teilnehmer eingeladen, die Geheimnisse des Weltraums zu entdecken und mehr über Planeten, Sterne und Galaxien zu erfahren. In den Workshops werden nicht nur theoretische Kenntnisse vermittelt, sondern auch praktische Beobachtungen mit Teleskopen durchgeführt. Die Experten der Sternwarte stehen den Teilnehmern dabei mit ihrem Wissen und ihrer Begeisterung zur Seite. Diese Initiative richtet sich an alle, die mehr über die Schönheit und Komplexität des Kosmos erfahren möchten.

Index

„Erkrath: Spannende Veranstaltungsreihe der Sternwarte Neanderhöhe zur Himmelskunde“

„Weißt du, wie viel Sternlein stehen/An dem blauen Himmelszelt“ – wer diese Frage (aus einem alten Gute-Nacht-Lied für Kinderlied) nicht beantworten kann, ist im Einführungskursus Himmelskunde der Sternwarte Neanderhöhe gut aufgehoben. Die neue, fünfteilige Veranstaltungsreihe wendet sich an Menschen, die wissen möchten, wie man sich am Himmel zurechtfindet, was es alles zu sehen gibt und wie man am besten selbst beobachten kann. „Dazu bieten wir die ersten drei Module an. Wer noch mehr erfahren möchte, wird in den beiden letzten Modulen fündig. Man kann jedes Modul einzeln, aber auch alle fünf im Paket buchen und besuchen“, informiert Matthias Kolb vom Sternwarten-Team.

„Entdecke die Geheimnisse des Universums: Einführungskursus Himmelskunde in Erkrath“

Modul 1 gibt unter dem Titel „Was ist am Himmel zu sehen?“ einen Überblick über grundlegende Konzepte der Himmelskunde, darunter Orientierung am Himmel, Koordinatensysteme, Sternzeit und Begriffsklärungen in der Astronomie. Termin ist der 13. April, 16 Uhr, im Planetarium „Stellarium Erkrath am Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße. Modul 2 dient der Instrumentenkunde. Vorgestellt werden verschiedene Bauformen von Teleskopen, etwa Linsen- und Spiegelteleskope, deren Funktion und Einsatzweise (visuell oder fotografisch) und Zubehör wie Okulare, Filter, Kameraadapter und andere Hilfsmittel. Bei geeignetem Wetter wird im Anschluss gleich praktisch beobachtet. Termin: 20. April, 18 Uhr, Observatorium am Sternwartenweg 10. In Modul 3 geht es um Himmelsobjekte im Detail, die Teilnehmer widmen sich der detaillierten Betrachtung von Himmelsobjekten wie Planeten, Monde, Sterne und Galaxien. Bezeichnungen und Kataloge werden erläutert, um ein besseres Verständnis für den Himmel zu vermitteln. Termin: 27. April 16 Uhr, Planetarium. „Was uns das Licht erzählt“ ist das Thema des vierten Moduls, das vermittelt, wie Informationen über die Himmelsobjekte durch Beobachtung ihres Lichts mit Methoden wie Fotometrie und Spektroskopie gewonnen werden. Die chemische Zusammensetzung der Sterne und die Energiequelle der Sonnenstrahlung werden ebenfalls behandelt. Termin ist der 25. Mai (16 Uhr, Observatorium). In letzten Modul geht es um die Geschichte von Astronomie und Astrophysik. Untersucht werden die Meilensteine dieser Wissenschaftsbereiche von der Antike bis zur Neuzeit und die bedeutenden Persönlichkeiten erforscht, die unsere Sicht auf das Universum geprägt haben – von den ersten Beobachtungen von Sonnenauf- und Untergängen in uralten Kulturen bis zu den bahnbrechenden Entdeckungen von Galileo, Kepler, Hubble und Einstein. Termin: 8. Juni, 16 Uhr, Observatorium. Alle Module finden an Samstagnachmittagen statt, Kosten: zehn Euro pro Kurs, Gesamtpaket 40 Euro. Buchungsanfragen an [email protected].

Heike Becker

Ich bin Heike, Journalistin bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Fokus auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns dreht sich alles um Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Nachrichten. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben und der Berichterstattung über relevante Themen, die unsere Leserinnen und Leser interessieren. Mit fundierten Recherchen und einem kritischen Blick auf aktuelle Geschehnisse möchte ich dazu beitragen, dass unsere Leserschaft stets bestens informiert ist und sich eine fundierte Meinung bilden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen