Geplante umfangreiche Arbeiten am Goldberger Teich in Mettmann

Mettmann: Umfangreiche Arbeiten am Goldberger Teich geplant​

In Mettmann stehen umfangreiche Arbeiten am Goldberger Teich bevor, um die Umweltqualität des Gewässers zu verbessern. Diese Maßnahmen sind Teil eines umfassenden Projekts, das darauf abzielt, die ökologische Balance in der Region wiederherzustellen. Der Goldberger Teich ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen und spielt eine wichtige Rolle für die Artenvielfalt in der Umgebung. Durch die geplanten Arbeiten sollen unter anderem die Wasserqualität verbessert und Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen werden. Die lokale Gemeinde unterstützt das Projekt aktiv und setzt sich für den Naturschutz ein.

Index

Umfassende Arbeiten am Goldberger Teich: Informationsveranstaltung zur Hochwasserschutzplanung geplant

Am Goldberger Teich stehen umfangreiche Arbeiten des Bergisch-Rheinischen-Wasserverbandes (BRW) an. Vorab sollen Bürger darüber informiert werden. Deshalb laden der BRW und Bürgermeisterin Sandra Pietschmann am 17. April zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Hochwasserschutz“ ein. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr an der Goldberger Mühle. Der BRW wird während eines Spaziergangs um den Goldberger Teich über seine Arbeiten und Zuständigkeiten informieren. Danach haben speziell die Bewohner der Straße „Am Brückchen“ (ab 17.15-17.30 Uhr) in der Goldberger Mühle die Gelegenheit, als direkte Anwohner des Wehrs Fragen zu stellen.

Arbeiten an der Vorsperre zum Goldberger Teich

Der BRW wird in den kommenden Monaten an der Vorsperre zum Goldberger Teich arbeiten. Eine Vorsperre sorgt dafür, dass Holz, Sediment oder andere Stoffe aus dem Gewässer nicht in die Hauptsperre vor dem Goldberger Teich gelangen. 2015 ist das Niveau des zufließenden Wassers der Vorsperre um 20 Zentimeter erhöht worden. Grund dafür war die Sanierung des Durchlassbauwerks am Hochwasserrückhaltebecken Goldberger Teich. Diese zusätzliche Einstauhöhe wird nun wieder zurückgenommen. Das Wasser wird möglichst langsam abgelassen, um den Fischen den Rückzug in den Goldberger Teich zu ermöglichen. Am Ufer des Mettmanner Bachs wird parallel zur Straße „Im Stadtwald“ eine neue Betriebsstation des BRW eingerichtet, von der aus Sediment entnommen und die Vorsperre künftig bewirtschaftet werden kann. Um die Betriebsstation einzurichten, wurden bereits einzelne Gehölze entfernt.

Holger Peters

Ich bin Holger, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Meine Leidenschaft gilt der Berichterstattung über Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Durch meine fundierten Recherchen und mein Gespür für relevante Themen trage ich dazu bei, unseren Lesern stets aktuelle und informative Inhalte zu präsentieren. Mein Ziel ist es, die Vielfalt und Tiefe der deutschen Nachrichtenlandschaft abzubilden und unseren Lesern einen umfassenden Überblick über das Geschehen im Land zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen