Kaarst: Passionsgeschichte aus unterschiedlichen Perspektiven​

Kaarst: Passionsgeschichte aus verschiedenen Sichtweisen

Die Stadt Kaarst erlebt derzeit eine Kontroverse, die die Gemüter der Bewohner erhitzt. Eine Passionsgeschichte, die aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird, sorgt für Diskussionen und Debatten in der Gemeinde. Während einige das Ereignis als traditionelles Ritual feiern und als Teil ihres kulturellen Erbes betrachten, kritisieren andere die Darstellung als veraltet und diskriminierend.

Die Verschiedenheit der Standpunkte spiegelt sich in den Reaktionen der Bevölkerung wider, wobei sowohl Befürworter als auch Gegner des Events ihre Argumente leidenschaftlich vertreten. Die Auseinandersetzung um die Interpretation der Passionsgeschichte zeigt die Vielfalt der Meinungen und die Bedeutung eines offenen Dialogs innerhalb der Gesellschaft.

Kaarst: Musikalischer Nachmittag mit Johannespassion und vielseitigen Perspektiven in Lukaskirche

Die Leidensgeschichte von Jesus von Nazareth steht am Karfreitag im Mittelpunkt: Und passend dazu wird es in der Kaarster Lukaskirche am Freitag, 29. März, einen musikalischen Nachmittag geben, der mit einer Lesung aus der Johannespassion verbunden wird. „Das Format ist schon zu einer Tradition geworden“, sagt Kantor Wolfgang Weber, der für die Musik in den evangelischen Kirchengemeinden in Kaarst zuständig ist und die Veranstaltung leitet. Für ihn ist der Karfreitag immer ein besonderer Anlass. Denn: Der Johannespassionsbericht wird nicht von einem Lektor oder einem Pfarrer vorgetragen, sondern von seiner Frau, der Schauspielerin Susa Weber, die an der Folkwang- Hochschule Essen Schauspiel studierte und daraufhin verschiedene Engagements in Deutschland hatte. Auch als Schauspiel-Dozentin ist sie in der näheren Umgebung bekannt.

„Durch die dramaturgische Vortragsweise geht einem die Leidensgeschichte in ihrer Brutalität sehr nah“, sagt Weber. „Das bekommen wir auch von den Besuchern gesagt: Sie empfinden die Veranstaltung als sehr berührend.“ Und dabei gleiche kein Vortrag einem anderen. Jahr für Jahr schlüpft Susa Weber für die Rezitation der Johannespassion nämlich in verschiedene Rollen: Mal erzählt sie sie aus der Sicht von Jesus von Nazareth, mal nimmt sie die Sichtweise von Petrus ein oder betrachtet das Geschehen aus dem Blickwinkel eines hohen Priesters. Je nach Rolle passt sie auch die wörtliche Rede und ihre Betonungen an. Die Besucher können gespannt sein, aus welcher Perspektive sie die Johannespassion in diesem Jahr aufbereiten wird.

Aber nicht nur die Sichtweise auf die Johannespassion ändert sich regelmäßig. Auch die musikalischen Beiträge werden immer neu zusammengestellt. Traditionsgemäß spielt Wolfgang Weber selbst die Orgel – in diesem Jahr stehen Werke von Händel, Bach und Corelli auf dem Programm. Begleitet wird er von Gastmusikern: „Mal haben wir einen Chor, mal einen Instrumentalisten zu Gast“, sagt er. „Nur die Trompete wird man bei uns nicht finden, das würde dann doch nicht ganz zum stillen Feiertag passen.“ In diesem Jahr ist der Musiker, Komponist und Musikschullehrer Ralf Bienioschek dabei: Auf seiner Blockflöte spielt er vorwiegend Pop – erst neulich lud er in Neuss zu einem Konzert ein, bei dem er mit seinem Blockflötenorchester unter anderem Lieder von Queen zu Gehör brachte. Nun wird er die Johannespassion virtuos begleiten.

Wer sich davon selbst ein Bild machen möchte, kann Musik und Lesung am Karfreitag besuchen. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt zu der musikalischen Veranstaltung ist frei.

Klaus Schmitz

Ich bin Klaus, ein Experte und leidenschaftlicher Autor für Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Meine Leidenschaft gilt der Berichterstattung über aktuelle Ereignisse in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Sport. Ich bin stets bestrebt, unseren Lesern fundierte und aktuelle Informationen zu liefern, die sie informieren und zum Nachdenken anregen. Mit meiner langjährigen Erfahrung im Journalismus und meiner Liebe zur deutschen Sprache bin ich stolz darauf, Teil des Teams von Real Raw News zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen