Kita-Kinder in Wülfrath bepflanzen Beete auf städtischem Friedhof

Kita-Kinder in Wülfrath bepflanzen Beete auf städtischem Friedhof

Im Rahmen eines besonderen Projekts haben Kinder aus der Kindertagesstätte (Kita) in Wülfrath die Möglichkeit erhalten, Beete auf einem städtischen Friedhof zu bepflanzen. Diese ungewöhnliche Aktion soll den Kleinen nicht nur die Natur näherbringen, sondern auch ein Verständnis für Respekt und Achtsamkeit gegenüber Verstorbenen fördern.

Die Kita-Kinder wurden dabei von erfahrenen Gärtnern unterstützt, um sicherzustellen, dass die Pflanzen fachgerecht gesetzt wurden. Die Verantwortlichen hoffen, dass dieses Projekt nicht nur die Verbindung zur Natur stärkt, sondern auch ein Gefühl der Gemeinschaft und des Respekts bei den jungen Teilnehmern hervorruft.

Index

KitaKinder verwandeln städtischen Friedhof in blühenden Lebensraum

So wuselig und fröhlich geht es sonst auf dem eher stillen Friedhofsgelände nicht zu. Wie bunte Farbtupfer wirken die kleinen Helfer an diesem regnerisch-trüben Frühjahrstag, während sie eifrig im vorbereiteten Beet rund um den Baum Löcher buddeln und dort kleine Pflanzen einsetzen. „Das macht Spaß“, sagt Lotta (6) mit einem großen Lachen. Da pflichtet ihr Emma (5) bei: „Die Blumen sehen so schön aus.“

Kinder pflanzen bunte Blumen auf Friedhof in Wülfrath

Kinder pflanzen bunte Blumen auf Friedhof in Wülfrath

Die beiden Mädchen der DRK-Kita Farbenfroh sind nur zwei von rund 50 Kita-Kindern, die bei der Pflanzaktion auf dem Städtischen Friedhof Alte Ratinger Landstraße geholfen haben. Die Aktion ist Teil des Projekts „Lebensraum Friedhof“, das die drei Hobbyfotografen Jan Meyburg, Fritz Reich und Burkhard Rüdiger in Kooperation mit der Stadt planen und durchführen.

Friedhof wird zum fröhlichen Treffpunkt für Kinder und Naturfreunde

Friedhof wird zum fröhlichen Treffpunkt für Kinder und Naturfreunde

Ende Mai soll es auf dem Areal eine Kinder-, Handwerks- und Kunstaktion geben. Sowohl Fotografien als auch andere Kunst, eine Pflanzentauschbörse der Bürgerstiftung Wülfrath sowie Handwerksbetriebe werden dafür sorgen, den Ort in ein anderes Licht zu rücken. Der Friedhof – sonst ein Ort der Trauer – wandelt sich mit der Veränderung der Bestattungskultur auch immer mehr zu einem Ort des Austausches, aber auch zum Verweilen. Diesem Wandel wollen die drei Initiatoren auf besondere Weise gerecht werden.

Uwe Köhler

Ich bin Uwe, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns findest du Artikel zu Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Inhalte für unsere Leser zu erstellen und sie stets über die neuesten Entwicklungen in Deutschland informiert zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen