Korschenbroich: Der vermeintliche Unwettersturm im April 2024 war in Wirklichkeit ein Tornado

Index

Korschenbroich: Der vermeintliche Unwettersturm im April 2024 war in Wirklichkeit ein Tornado

Am 12. April 2024 traf die Stadt Korschenbroich eine Überraschung, die niemand erwartet hatte. Ein vermeintlicher Unwettersturm, der über die Region zog, entpuppte sich als ein echter Tornado. Die Bewohner der Stadt waren schockiert, als sie die Zerstörung sahen, die der Sturm hinterlassen hatte. Doch was zunächst wie ein gewöhnlicher Sturm aussah, entpuppte sich bei näherer Betrachtung als ein seltenes Wetterphänomen. Die Frage ist nun, wie konnte es zu diesem Ereignis kommen und wie soll die Stadt mit den Folgen umgehen?

DESTERRENT STURM IN KORSCHENBROICH

Verwüstung in Korschenbroich: Tornado hinterlässt Spur der Zerstörung

Ein gewaltiger Sturm hat am Donnerstag, 4. April, in Korschenbroich eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Bäume knickten wie Streichhölzer um, Fassadenteile flogen durch die Luft, zahlreiche Dächer wurden abgedeckt und Autos beschädigt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auf Anfrage unserer Redaktion bestätigt, dass der Sturm tatsächlich ein Tornado war. Die Auswirkungen des Unwetters sind noch immer zu sehen. Überall in Korschenbroich liegen Baumstämme auf der Straße, Fenster sind zerbrochen und Dächer sind abgedeckt.

Die Bilder sagen mehr als 1000 Worte