Leony, die Sängerin des EM-Songs, verteidigt sich gegen Kritik

Sängerin des EM-Songs: Musikerin Leony verteidigt sich gegen Kritik​

Die deutsche Musikerin Leony steht im Fokus der Kritik, nachdem ihr EM-Song veröffentlicht wurde. In einem Interview hat sie nun offen und mutig auf die Vorwürfe reagiert und sich vehement gegen die Kritik verteidigt. Die Sängerin betont, dass sie mit dem Lied eine Botschaft der Einheit und Freude vermitteln wollte und dass die negativen Kommentare sie nicht entmutigen werden. Trotz der kontroversen Diskussionen um den Song zeigt sich Leony selbstbewusst und standhaft. Es bleibt abzuwarten, wie die Öffentlichkeit auf ihre klaren Worte reagieren wird und ob sich die Stimmung in Bezug auf den EM-Song ändern wird.

Index

Leony wehrt sich gegen Kritik: Sängerin des EM-Songs verteidigt sich auf Instagram

Die deutsche Musikerin Leony hat sich gegen Kritik an ihr als Sängerin des offiziellen Fußball-EM-Songs gewehrt. In einem Video auf der Plattform Instagram reagierte die 26-Jährige auf den Kommentar eines Users, der infrage stellte, warum sie den Song singe und dieser nicht einmal auf Deutsch sei. Neben „ganz vielen tollen und süßen Nachrichten“ habe sie „unheimlich viel Hate“ erfahren, erklärte die Sängerin. Zuletzt war bekannt geworden, dass Leony, die bürgerlich Leonie Burger heißt, zusammen mit der US-Band OneRepublic und dem italienischen Dance-Trio Meduza den offiziellen Song zur Fußball-Europameisterschaft im Sommer singen wird. Noch wurde der Song nicht vorgestellt, auch der Titel ist bisher nicht bekannt - Leony singt aber genau wie die anderen beteiligten Künstler sonst auf Englisch. „Warum sollte der offizielle Song dieser ganzen EM auf Deutsch sein und alle anderen würden es einfach nicht verstehen?“, sagte Leony und ergänzte: „Das ist nicht meine Entscheidung gewesen, welcher Song jetzt die Torhymne ist.“

Leony kontert Kritik an ihrer Rolle als Sängerin

Fans der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hatten zuletzt in einer Online-Petition gefordert, bei Toren des Teams „Major Tom“ von Peter Schilling zu spielen. Das Lied war im Kontext der Nationalmannschaft zuletzt oft zu hören, weil es in Werbevideos zu den neuen Trikots gespielt wird. Zudem tauchten in den sozialen Medien Clips auf, in denen vergangene DFB-Tore mit dem Song unterlegt wurden. Beim Testspiel des DFB gegen die Niederlande wurde „Major Tom“ daraufhin nach einem Treffer gespielt. Nach dpa-Informationen sind die Tor-Jingle bei der EM aber für alle Teams gleich und Bestandteile des offiziellen Songs.

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen