Mallorca: Die kleine vorgelagerte Insel Sa Dragonera ist eine Naturjuwele

Index

Mallorca: Die kleine vorgelagerte Insel Sa Dragonera ist eine Naturjuwele

Die Schönheit der Balearen-Insel Mallorca ist nicht nur auf die Hauptinsel beschränkt. Einer der verborgenen Schätze der Inselgruppe ist die kleine vorgelagerte Insel Sa Dragonera, die sich nur wenige Kilometer vor der Südküste Mallorcas befindet. Diese Naturjuwelen bietet eine einzigartige Kombination aus unberührter Natur, reicher Vielgestaltigkeit und faszinierender Geschichte. In diesem Artikel werden wir Ihnen die Geheimnisse dieser kleinen, aber feinen Insel näherbringen und Ihnen zeigen, warum Sa Dragonera ein muss-see-Ziel für jeden Natur- und Kulturinteressierten ist.

Mallorca: Die kleine vorgelagerte Insel Sa Dragonera ist eine Naturjuwele

Es sind nur wenige Sekunden, in welchen die Kamera zu Beginn des Klassikers „Das Böse unter der Sonne“ aus dem Jahre 1982 eine Luftaufnahme der Insel Sa Dragonera zeigt. Sie stellt das namenlose Eiland dar, auf dem sich die Handlung, unter anderem in einem Hotel, geschrieben von Agatha Christie und in Szene gesetzt von Regisseur Guy Hamilton, abspielt.

Diese wenigen Momente der Filmgeschichte haben Sa Dragonera zu einer Berühmtheit verholfen, welche die Insel nie wollte. Auf Sa Dragonera sucht man Hotels vergebens. Auch Terrassen, Sonnenschirme oder Liegestühle sind nicht vorhanden. Vor allem aber gibt es keinen Strom und keine Autos, nicht einmal Fahrräder. Es fehlt an allem – nur nicht an Flora und Fauna.

Ein idyllisches Kleinod