Mettmann: Mit Großeltern in die Steinzeit

Mettmann: Mit Oma und Opa in die Steinzeit​

Ein besonderes Erlebnis erwartet die Bewohner von Mettmann: Mit Oma und Opa in die Steinzeit​ heißt es in der neuesten Veranstaltung, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern wird. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Großeltern in die Vergangenheit zu reisen und das Leben der Steinzeitmenschen hautnah zu erleben. Kinder werden dabei dazu ermutigt, selbst Feuer zu machen, mit einfachen Werkzeugen zu arbeiten und traditionelle Steinzeitgerichte zuzubereiten. Diese intergenerationale Aktivität verspricht nicht nur Spaß und Spannung, sondern auch einen Einblick in die Vergangenheit unserer Vorfahren. Sichern Sie sich einen Platz und tauchen Sie ein in die Welt der Steinzeit!

Index

Sonderworkshop im Neanderthal Museum: Entdeckungsreise in die Steinzeit mit Großeltern

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet das Neanderthal Museum in den Osterferien einen zusätzlichen Workshop „Mit Oma und Opa in die Steinzeit“ an. Der Workshop wird am Donnerstag, 4. April, um 11 Uhr stattfinden. Großeltern, Eltern und Enkelkinder begeben sich auf eine Entdeckungsreise durch das Museum, treffen unter anderem das Neandertaler-Mädchen „Kina“ und lernen so einiges über das Leben in der Steinzeit. Anschließend geht die Reise weiter durch den Wald in die Steinzeitwerkstatt. Dort fertigen alle ein Messer aus Holz und Feuerstein an und testen ihr Steinzeitjägerkönnen mit Pfeil und Bogen auf der Schießbahn. Das Messer kann mit nach Hause genommen werden. Der Workshop ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Tickets kosten neun Euro pro Person einschließlich Material und zuzüglich Eintritt. Der Workshop dauert etwa zwei Stunden. Tickets gibt es nur online unter www.neanderthal.de.

Interaktives Erlebnis im Neanderthal Museum: Spiel 'Mother of the Sea' neu in Osterferien

Seit dem Beginn der Osterferien gibt es in der Sonderausstellung des Neanderthal Museums „Eis Zeit Reise Grönland“ eine neue Attraktion: Das immersive Spiel „Mother of the Sea“. Die Grundlage für das Spiel bildet die Erzählung über die Mutter des Meeres, die eine wichtige Figur in der grönländischen Mythologie darstellt. Im Spiel reisen die Besucher mit einem Schamanen auf den Meeresgrund zur Mutter des Meeres, um sie wieder zu besänftigen und die Tiere zu befreien. Durch Spielen einer Trommel beeinflussen die Gäste die Bewegungen des Schamanen und helfen ihm bei seiner Mission. Entwickelt wurde das Spiel im Dänischen Nationalmuseum. Die Kuratorin der Grönland-Ausstellung, Melanie Wunsch, war so begeistert, dass sie es auch in das Neanderthal Museum holen wollte: „Jetzt haben wir in der Sonderausstellung eine interaktive Station, die unseren Gästen ein immersives Spielerlebnis bietet und richtig Spaß macht“.

Uwe Köhler

Ich bin Uwe, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns findest du Artikel zu Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Inhalte für unsere Leser zu erstellen und sie stets über die neuesten Entwicklungen in Deutschland informiert zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen