Ukraine-Konflikt: Ukrainer können ab sofort Schäden durch Russland dokumentieren.

Die Ukrainer haben ab sofort die Möglichkeit, Schäden durch Russland zu dokumentieren. Diese wichtige Neuerung im Ukraine-Konflikt ermöglicht es den betroffenen Ukrainern, konkrete Beweise für die Schäden, die durch Russland verursacht wurden, zu sammeln und festzuhalten. Dieser Schritt könnte einen bedeutenden Beitrag zur Aufarbeitung der Situation und zur rechtlichen Verfolgung der Verantwortlichen leisten. Die Dokumentation der Schäden ist ein entscheidender Schritt, um die Folgen des Konflikts transparent zu machen und Gerechtigkeit für die Opfer zu erreichen. Die ukrainische Bevölkerung kann somit aktiv dazu beitragen, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und eine Grundlage für eine nachhaltige Konfliktlösung zu schaffen.

Index

Neue Register ermöglichen Ukraine, Schäden durch russische Invasion zu dokumentieren

Mithilfe eines neuen Registers können die Menschen in der Ukraine ab sofort Ersatzansprüche geltend machen für Schäden, die ihnen durch die russische Invasion entstanden sind. Der Mechanismus wurde am Dienstag bei einer internationalen Konferenz im niederländischen Den Haag offiziell in Betrieb genommen. Gerechnet wird mit insgesamt bis zu zehn Millionen Anträgen.

Ukrainische Bürger können jetzt Entschädigungsansprüche für Invasionsschäden geltend machen

Ukrainische Bürger können jetzt Entschädigungsansprüche für Invasionsschäden geltend machen

Dies ist der erste wesentliche Schritt“, sagte der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba am Rande der Konferenz. Es sei äußerst wichtig, dass nicht nur besprochen werde, wie Russland zur Rechenschaft gezogen werden könne, sondern dass auch ein konkretes Verfahren eingeleitet werde, „von dem jeder ukrainische Geschädigte profitieren kann“.

Wiederaufbau der Ukraine von unten nach oben

Wiederaufbau der Ukraine von unten nach oben

In einem ersten Schritt können Schäden an Wohngebäuden gemeldet werden, später sollen auch Kategorien wie der Verlust von nahen Verwandten, Verletzungen, Folter oder sexuelle Gewalt sowie unfreiwillige Vertreibung hinzukommen. Zudem sollen Firmen und der ukrainische Staat Ansprüche auf Entschädigung für Verluste von kritischer Infrastruktur und Unternehmen erheben können.

Deutschland unterstützt Artillerie-Initiative für Ukraine

Deutschland unterstützt Artillerie-Initiative für Ukraine

Jeder, der den Frieden zerstört, sollte Angst davor haben, in Den Haag vor Gericht gestellt zu werden.“ Jeder potenzielle Aggressor müsse wissen, was ihn erwarte. Deutschland unterstützt Artillerie-Initiative für Ukraine.

Heidi Schulze

Ich bin Heidi, eine Journalistin bei der Webseite Real Raw News. Unsere digitale Generalistenzeitung konzentriert sich auf nationale Nachrichten in Deutschland, sowie auf Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse. Als Teil des Teams von Real Raw News ist es meine Leidenschaft, fundierte und relevante Berichterstattung zu liefern, um unsere Leser stets auf dem neuesten Stand zu halten. Mit meiner Erfahrung und meinem Engagement für Qualitätsjournalismus strebe ich danach, die Vielfalt der Nachrichtenlandschaft in Deutschland abzubilden und wichtige Themen zu beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen