Verdi ruft vor Ostern zu Warnstreiks bei Lidl und Kaufland auf.

Verdi ruft vor Ostern zu Warnstreiks bei Lidl und Kaufland auf​: Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, kurz vor Ostern zu Warnstreiks bei den Einzelhandelsriesen Lidl und Kaufland aufzurufen. Dieser Schritt kommt nach gescheiterten Tarifverhandlungen zwischen den Arbeitgebern und der Gewerkschaft. Verdi fordert unter anderem eine Lohnerhöhung für die Beschäftigten, die in den Filialen der Supermarktketten tätig sind. Die Arbeitnehmer sollen durch die Streiks ihren Forderungen Nachdruck verleihen und die Arbeitgeber zu Zugeständnissen bewegen. Die Aktionen sind für die Zeit vor den Osterfeiertagen geplant, um die Auswirkungen auf den Umsatz der Unternehmen zu maximieren.

Index

Verdi ruft zu Warnstreiks bei Lidl und Kaufland vor Ostern auf

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Einzel- und Großhandel in der Woche vor Ostern zu Warnstreiks aufgerufen. An diesem Donnerstag will Verdi nach eigenen Angaben die Supermarktketten der Schwarz-Gruppe in den Blick nehmen, zu der Lidl und Kaufland gehören. In früheren Aktionswochen seien laut Verdi bereits Edeka und Rewe bestreikt worden. Die Arbeitskämpfe hatten hier und da leere Regale zur Folge, zu Ladenschließungen kam es aber in der Regel nicht. Eine Sprecherin von Kaufland sagte: „Die Filialen haben normal geöffnet und werden beliefert. Die Verbraucher können wie gewohnt einkaufen.“

Kaufland will mehr als 20 aufgegebene Real-Standorte mieten

Die Tarifverhandlungen für die Millionen Beschäftigten im Einzelhandel kommen seit Monaten kaum voran. Auch nach zahlreichen Warnstreiks hat sich die verfahrene Situation nicht verändert. Verdi fordert im Einzelhandel unter anderem in allen Regionen mindestens 2,50 Euro mehr pro Stunde und eine Laufzeit von einem Jahr. Zuletzt hatten einige Handelsunternehmen, darunter auch die Schwarz-Gruppe, angekündigt, die Löhne ihrer Beschäftigten anzuheben. Die Lebensmitteleinzelhändler waren damit einer Empfehlung des Handelsverbandes Deutschland gefolgt, die Entgelte schon vor einem offiziellen Tarifabschluss freiwillig zu erhöhen und dies später mit dem Tarifabschluss zu verrechnen.

Heike Becker

Ich bin Heike, Journalistin bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Fokus auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Bei uns dreht sich alles um Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Nachrichten. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben und der Berichterstattung über relevante Themen, die unsere Leserinnen und Leser interessieren. Mit fundierten Recherchen und einem kritischen Blick auf aktuelle Geschehnisse möchte ich dazu beitragen, dass unsere Leserschaft stets bestens informiert ist und sich eine fundierte Meinung bilden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen