Wasserpreise in Leverkusen steigen ab April

EVL: Trinkwasser in Leverkusen wird ab April teurer​

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Leverkusen müssen sich ab April auf höhere Kosten für ihr Trinkwasser einstellen. Der Energieversorger Leverkusen (EVL) hat angekündigt, dass die Preise für Trinkwasser ab dem kommenden Monat steigen werden. Dies betrifft Haushalte sowie Gewerbebetriebe in der Stadt. Laut EVL ist dieser Schritt auf gestiegene Betriebskosten und Investitionen zurückzuführen. Die genauen Details zu den neuen Tarifen und der Höhe der Preiserhöhung wurden noch nicht bekannt gegeben, jedoch betont das Unternehmen, dass die Wasserqualität weiterhin auf höchstem Niveau gehalten wird. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Leverkusen sollten sich daher auf eine Anpassung ihrer Ausgaben für Trinkwasser einstellen.

Preisanstieg für Trinkwasser in Leverkusen ab April: EVL reagiert auf gestiegene Kosten

Trinkwasser wird teurer. Die Energieversorgung Leverkusen (EVL) setzt zum 1. April den Jahresgrundpreis hoch. „Mit der ersten Preiserhöhung bei Trinkwasser seit 2005 reagiert die EVL auf deutlich gestiegene Fixkosten sowohl bei der Wassergewinnung als auch bei der Wasseraufbereitung und -verteilung“, begründet der Energieversorger. „Auch die notwendigen Investitionen in die Trinkwasserinfrastruktur haben sich stark erhöht.“

EVL erhöht Trinkwasserpreise aufgrund von Investitionen in die Infrastruktur

Die EVL macht diese Modellrechnung auf: „Für einen Zähler mit einem Nenndurchfluss von zehn Kubikmetern pro Stunde – der Zähler, der in den allermeisten Haushalten verbaut ist – steigt der Jahresgrundpreis auf 139,82 Euro.“ Der Zuschlag auf Wohnungs- und Gewerbeeinheiten steige auf 69,91 Euro. „Da der Mengenpreis leicht auf 1,69 Euro pro Kubikmeter sinkt, ergeben sich für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von 150 Kubikmetern pro Jahr Mehrkosten von monatlich 5,54 Euro.“

Wasser teurer: EVL setzt Jahresgrundpreis für Trinkwasser zum April hoch

Für 1000 Liter Trinkwasser zahlten EVL-Kunden als Durchschnittsverbraucher rund 3,09 Euro. „Ein Liter herkömmliches Mineralwasser in der Glasflasche kostet durchschnittlich 0,50 Euro“, zitiert die EVL zum Vergleich das Verbrauchermagazin „Öko-Test“. Trinkwasser sei das wichtigste Lebensmittel. „Zwischen zwei und drei Liter Flüssigkeit sollte jeder erwachsene Mensch am Tag zu sich nehmen. Mit Trinkwasser aus der Leitung stillen wir unseren täglichen Bedarf unschlagbar günstig“, wirbt die EVL. „Trinkwasser in Deutschland ist ein sehr streng kontrolliertes Lebensmittel und kann daher jederzeit bedenkenlos getrunken werden.“

Dirk Werner

Als Redaktionsleiter von Real Raw News habe ich eine umfangreiche Erfahrung im Journalismus gesammelt. Mit einem starken Fokus auf nationale Nachrichten in Deutschland decke ich als digitaler Generalist Themen wie Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuelle Ereignisse ab. Mein Ziel ist es, unseren Lesern stets fundierte und relevante Informationen zu liefern und sie mit spannenden Geschichten zu begeistern. Mit meiner langjährigen Expertise in der Branche stehe ich für eine professionelle und qualitativ hochwertige Berichterstattung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen