Kamp-Lintfort/Niederrhein: Wie Firmen klimaresilient werden

Kamp-Lintfort/Niederrhein: Wie Unternehmen klimaresilient werden

In der heutigen Welt, die zunehmend von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen ist, wird die Resilienz von Unternehmen gegenüber den sich verändernden Umweltbedingungen immer wichtiger. Eine neue Studie aus Kamp-Lintfort am Niederrhein beleuchtet, wie Unternehmen ihre Klimaresilienz stärken können. Die Untersuchung zeigt auf, dass innovative Ansätze und nachhaltige Strategien entscheidend sind, um den Herausforderungen des Klimawandels erfolgreich zu begegnen. Durch die Implementierung von umweltfreundlichen Maßnahmen und die Anpassung an veränderte Klimabedingungen können Unternehmen nicht nur ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern, sondern auch einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Unternehmen aus Kamp-Lintfort und Umgebung für Klimaresilienz-Initiative gewürdigt

Im Rahmen des Forums „Klimaresilienz“ des Netzwerks Klimaanpassung und Unternehmen NRW im Düsseldorfer Umweltministerium wurden sechs Unternehmen aus den Kreisen Kleve und Wesel durch Umweltminister Oliver Krischer gewürdigt. Aus Kamp-Lintfort war mit dabei das Unternehmen Pul-im-Ex Naturstein.

Seit Anfang 2023 beteiligen sich die Kooperationskreise Kleve und Wesel als Pilotkommunen an dem „Klima.Profit-Modellvorhaben“. Die Beratung verfolgt das Ziel, Unternehmen auf ihrem Weg in die Klimaresilienz zu unterstützen. Neben der umfassenden Analyse von klimatischen Risiken an den Unternehmensstandorten werden darauf aufbauend individuelle Lösungen und Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels erarbeitet und in einem sogenannten individuellen Klimarisikoprofil festgehalten, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises Wesel.

Die Maßnahmen werden teilweise schon umgesetzt und leisten einen Beitrag zur betrieblichen Klimaresilienz. Das Modellvorhaben feierte jetzt seinen Projektabschluss. Den Unternehmen wurde die Teilnahmebescheinigung durch Minister Oliver Krischer überreicht und den kommunalen Vertretern für die Mitarbeit am Projekt und die Unterstützung gedankt. Landrat Ingo Brohl, der bei der Auszeichnungsfeier verhindert war, hebt in der Mitteilung die besondere Rolle der Pilotunternehmen hervor.

„Mein Dank gilt den teilnehmenden Unternehmen, die Zeit und Personalressourcen investiert haben, um sich an diesem Projekt zu beteiligen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für nachhaltiges Wirtschaften im Rahmen unserer ‚Klimaoffensive Kreis Wesel‘.“ Aus dem Modellprojekt soll zusätzlich aktuell noch eine Förderrichtlinie entwickelt werden, die potenziell allen Unternehmen in NRW Unterstützungsmöglichkeiten bietet, den Herausforderungen beim Klimawandel vorbeugend entgegenzuwirken. Es wird im Sommer 2024 mit diesem Angebot gerechnet.

Holger Peters

Ich bin Holger, Redakteur bei Real Raw News, einer digitalen Generalistenzeitung mit Schwerpunkt auf nationalen Nachrichten in Deutschland. Meine Leidenschaft gilt der Berichterstattung über Kultur, Wirtschaft, Sport und aktuellen Nachrichten. Durch meine fundierten Recherchen und mein Gespür für relevante Themen trage ich dazu bei, unseren Lesern stets aktuelle und informative Inhalte zu präsentieren. Mein Ziel ist es, die Vielfalt und Tiefe der deutschen Nachrichtenlandschaft abzubilden und unseren Lesern einen umfassenden Überblick über das Geschehen im Land zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzerfreundlichkeit der Navigation zu verbessern und Informationen zu sammeln. Cookies werden nicht verwendet, um persönliche Informationen zu sammeln. Wenn Sie diese Funktion akzeptieren, werden nur Cookies installiert, die nicht für die Navigation unerlässlich sind. Weitere Informationen